13 Januar 2016

*Blogtour, Interview* Tag 5 #DarkHopeBT im Interview Vanessa Sangue


Hallo liebe Lesefreunde,

Willkommen heute zu Tag 5 der Blogtour von "Dark Hope 2 - Verbindung des Schicksals" von Autorin Vanessa Sangue. In den letzten paar tagen konntet ihr ja schon so einiges erfahren. Gestern hat die Tour einen Stopps bei bookrecession und heute, an Tag 5 der Blogtour gibt es bei mir ein Interview mit der Autorin Vanessa Sangue und über ihr Buch "Dark Hope- Gebieter des Schicksals"

Ich wünsche euch ganz viel Spaß dabei.



Guten Tag liebe Vanessa,

erst einmal ganz herzlichen Dank, ich freue mich sehr das du dir die Zeit nimmst um mir ein paar Fragen für die Blogtour von Dark Hope 2 zu beantworten.

Viele von uns kennen deinen Debüt Roman "Dark Hope- Gebieter der Nacht" mit dem du beim LYX Storyboard Wettbewerb von Egmont LYX den dritten Platz gewonnen hast bereits.

Seit März 2015 ist dein Debüt Roman jetzt erhältlich und nachdem dein erstes Buch so ein Erfolg war, möchten deine Leser auch gerne erfahren wie es weiter geht. Viele haben schon sehnsüchtig auf die Fortsetzung gewartet und nun hat das Warten ein Ende, die Geschichte um Lucano und Selene geht weiter. Dein neustes Werk, Teil 2 „Dark Hope - Verbindung des Schicksals“ ist nun seit dem 03. Dezember 2015 erhältlich und wie auch schon der erste Teil, ist "Verbindung des Schicksals" ebenfalls bei Egmont LYX Digital erschienen und erhältlich.  


Wer aber ist diese junge, begabte Autorin Vanessa Sangue? 

Seit 2013 Vanessa Sangue ihr Abitur gemacht hat, lebt sie in Duisburg. Ihre große Leidenschaft sind Bücher und so war es nur eine Frage der Zeit bis sie sich auf noch auf das Schreiben ausweitet hat.
Mit dem Romantik- Fantasy Genre zeig sie ihre Begeisterung für das Übersinnliche. 

  • Und was mag Vanessa Sangue denn so?

Schokolade! Dann mag ich natürlich meine Katze Minka, lesen, mein Bücherregal ansehen. Außerdem habe ich gerne Blumen, um mich herum und ich stehe gerne vor einem Blumenladen und schaue mir dort die Pflanzen an. Und nicht zu vergessen: Schneekugeln und Sonnenschein (passt super zusammen, oder?). 

  • Und was magst du  denn nicht oder kannst du gar nicht leiden?

Ich bin kein Fan von Menschen, die unpünktlich sind. Außerdem habe ich eine ganze schreckliche Spinnenphobie, die mir das Leben manchmal ganz schön schwer macht. Die Farbe Pink ist auch nicht mein Fall.  

Bevor ich dich aber gleich mit meinen Fragen vom Interview überschütte würde ich dir sehr gerne ein paar, genauer gesagt sind es drei Fragen zu deinem neuen Buch "Dark Hope- Verbindung des Schicksals" stellen. 

1. Worum geht es bei deiner Fantasy- Reihe "Dark Hope" hauptsächlich?

Um die Liebe und magisch fantastische Abenteuer.

Im Jahr 2024 gab es die Wende. Die übernatürliche Welt, die bis dahin im Schatten der Menschheit existiert hatte, wagte sich endlich an die Öffentlichkeit. Plötzlich war der nette Nachbar von nebenan ein Gestaltwandler und die Frau aus dem Supermarkt eine Nymphe. Die Zeit des Umbruchs war schwierig und von vielen Hürden geprägt.

Zehn Jahre später, im Jahr 2034, hat sich alles wieder beruhigt. Es gibt Akademien, in denen Menschen mit magischen Begabungen unterrichtet werden, Gesetze zum Schutz und zur Kontrolle von übernatürlichen Wesen und Organisationen zur Sicherstellung eines friedlichen Miteinanders. In den meisten Großstädten gibt es eine herrschende, übernatürliche Macht, die das Gegenstück zu der menschlichen Regierung bildet. In seltenen Fällen gibt es zwei herrschende Mächte, wie in New Orleans, wo der größte Vampirclan Amerikas neben einem Wolfsrudel existiert.

Es ist eine aufregende neue Welt, die nicht nur die Menschen beinahe täglich vor neue Herausforderungen stellt. 


2. Welcher der Charakter ist dir besonders ans Herz gewachsen?

Ganz generell? Kyriakos. Uns verbindet etwas Besonderes.

Und in “Verbindung des Schicksals”? Cat, die Schneeleopardin (und Tiger).  

3. An welche Zielgruppe richtet sich dein Fantasy- Roman und warum sollte man deiner Meinung nach die Reihe lesen?

Eine bestimmte Zielgruppe gibt es nicht. Jeder, der gerne liest, ist herzlich eingeladen mich in meine Welt zu begleiten. Es schadet natürlich nicht, wenn man sich für Romantic-Fantasy Romane interessiert und diese gerne liest.

Und warum sollte man meine Bücher lesen? Da gibt es für jeden Fantasy Fan etwas. Die Dark Hope-Welt dreht sich nicht nur um Vampire und nicht nur um Gestaltwandler, sondern um sämtliche übernatürliche Wesen. Außerdem treffen wir in jedem Band auf ein neues Paar, das immer auch mit unterschiedlichen Problemen zu kämpfen hat, in einer anderen Umgebung lebt und mit wieder anderen Charakteren in Kontakt kommt. So wird es nie langweilig und es gibt immer etwas neues.

Weiterer Pluspunkt: Mag man ein Paar mal nicht, muss man nur auf den nächsten Band warten und kann sich wieder neu verlieben.  


..... nachgefragt 

Vanessa Sangue hat uns ja schon ein kleines bisschen über sich und die Dark Hope- Reihe verraten und erzählt.
Wie ich ja schon wegen der Fragen erwähnt habe, nun ist es soweit und hier kommen meine Fragen an Autorin Vanessa Sangue.

Ich verspreche auch das es nicht allzuviele sein werden ;-)  

 
1. Erinnerst du dich noch an deine Schreibanfänge, wie du zum schreiben gekommen bist und was dich dazu inspiriert hat? Und gibt es eigentlich noch einen (anderen) Traumberuf den du ausübst?

So richtig begonnen hat alles 2010. Da hatte ich bereits eine Romanidee, die ich allerdings immer nur szenenweise aufgeschrieben habe. Leider hat mich damals die Motivation verlassen. Die Szenen habe ich allerdings noch – vielleicht werde ich sie ja eines Tages noch einmal hervorholen …

Angefangen hat alles damit, dass ich auch Schreiben wollte. Ich habe damals schon für mein Leben gerne gelesen und mich irgendwann gefragt “Könntest du das auch?”. Daher kommt meine Inspiration auch heute noch regelmäßig aus anderen Romanen.

Einen anderen Traumberuf übe ich nicht aus, aber ich studiere. 



2. Gibt es einen bestimmten Grund, warum es ausgerechnet das Romantik- Fantasy Genre geworden ist?

Romantic-Fantasy ist mein Lieblingsgenre und die meisten Romane, die ich besitze, sind in diesem Genre angesiedelt. Außerdem liegen dort meine Schreibanfänge und die meisten meiner Ideen drehen sich in irgendeiner Form um übernatürliche Wesen.

Allerdings habe ich inzwischen mein “Heimatgenre” verlassen und mich an etwas neues herangewagt. Nähere Informationen wird es dazu auch bald geben …  


3. Wie sieht denn eigentlich so dein Reich bzw Arbeitsplatz beim Schreiben aus und wo sprühen deine Gedanken am meisten?

Ich schreibe immer dort, wo es gerade bequem ist. An meinem Schreibtisch (meistens mit den Füßen auf dem Tisch), im Bett oder auf der Couch. Am besten schreibe ich übrigens nachts, bzw. wenn es dunkel ist. Dabei ist es um mich herum eher unordentlich (Notizbücher, Zettel, Stifte, Post-Its, …)  

4. Wie lange in etwa dauert es, von der Idee bis zum fertigen Manuskript ein Buch zu schreiben und wie sieht der Alltag als Schriftstellerin bzw Autorin dann in etwa aus? Schreibst du nach Lust und Laune, zu festen Zeiten oder so wie die Ideen gerade in den Sinn kommen und die Ideen sprühen?

Meine beiden Dark Hope-Romane haben ungefähr 6 Monate bis zur Fertigstellung gebraucht. Dazwischen lagen dann aber auch immer mal Schreibpausen. Mein letzter Roman (*hint hint* kein Dark Hope-Roman *hint hint*) hat allerdings nur etwas anderthalb Monate gebraucht. Da habe ich dann auch jeden Tag mehrere Stunden geschrieben. Normalerweise funktioniert das eher nicht so gut, da ich mich nicht zum Schreiben zwingen kann. Deswegen gibt es für mich auch keine festen Zeiten. Wenn mich die Muse küsst, wird geschrieben. Wenn nicht, starre ich auch schon einmal sinnlos auf den Bildschirm.  

5. Wie sieht deine Freizeit denn so aus, wenn du nicht gerade schreibst, Ideen sammelst oder recherchierst- was machst du dann so?

Das kommt immer darauf an, wonach mir der gerade der Sinn steht. Ich lese natürlich sehr viel. Außerdem ist ein Disneyfilm immer eine gute Idee. Zwischendurch überrede ich mich dann auch mal etwas Sport zu machen, soll ja angeblich gesund sein. Und mein Studium nimmt einen großen Teil meiner Zeit ein.  

6. Hast du eigentlich ein Lieblingsbuch oder einen Lieblingsautor-/ in oder sogar mehrere Autoren- Vorbilder die dich beeindruckt haben? Und aus welchem Grund ist dies?

Ganz hoch him Kurs stehen bei mir Nalini Singh, Ilona Andrews, Michelle Raven, Kresley Cole und Lara Adrian. Oh, und J.R. Ward natürlich. Diese Autorinnen haben mich einfach von Anfang an mitgenommen und mich auch nach der Lektüre noch lange nicht losgelassen.  

7. Gibt es oder bzw folgst du einem bestimmten Credo in deinem Leben?

Eigentlich nicht. Ich denke, wir alle versuchen einfach ein glückliches Leben zu führen. Und das bedeutet für jeden ja etwas anderes.  

8. Wenn Du eine neue Geschichte zu schreiben beginnst, ist diese schon von Anfang bis zum Ende im Kopf oder entwickelt sich die Geschichte erst beim Schreiben wie ein Ahnenbaum und kennst das Ende selbst noch nicht?

Beim Schreiben bin ich mehr so der Typ “Mal-schauen-wohin-die-Reise-geht”. Außerdem bin ich ja nur der Schreiberling meiner Charaktere. Sie erzählen mir ihre Geschichte und ich bringe sie aufs Papier. Mehr mache ich dabei nicht. Dementsprechend weiß ich am Anfang meistens noch nicht so genau, wohin wir uns bewegen. 

9. Als du beim LYX Storyboard Wettbewerb von Egmont LYX mitgemacht hast, wie war deine Reaktion als du erfahren hast, dass du mit deinem Fantasy- Romance Roman den 3. Platz gemacht hast?

Ich konnte es gar nicht so richtig glauben. Ich habe die Seite mehrere Male aktualisiert, um zu schauen, ob ich mir das nicht nur eingebildet habe. Als es dann aber wirklich feststand und mein Roman ganz oben stand, bin ich ausgeflippt vor Freude. Es war ein unglaubliches Gefühl und noch heute muss ich lächeln, wenn ich daran denke.  

10. Planst du derzeit ein neues Projekt(e) und worauf dürfen sich deine Leser/Innen in Zukunft freuen? Würdest du uns etwas verraten oder ein paar kleine Brocken als Appetittappen vielleicht *zwinker*?

Aktuell läuft die Planung für zwei neue Romane, einer davon ist der dritte Dark Hope-Band. Der andere ist noch ein Geheimnis.

Im neuen Dark Hope-Roman geht es zurück nach New Orleans und zum Clan der Vampire. Wir werden also bereits bekannten Charakteren, wie Kyriakos, Blade und Dimitri, wieder begegnen. Mehr wird allerdings noch nicht verraten.  


Wenn du dich mit nur drei Worten selbst beschreiben müsstest, die dich als Mensch gut beschreiben, welche Wörter wären das?

Puh, schwierig. Auf solche Fragen kann ich immer nur schwer eine Antwort finden.

Probieren wir es hiermit: kreativ, Minimalprinzip (ein bestimmtes vorgegebenes Ziel unter Einsatz geringstmöglicher Mittel erreichen – aka. ein bisschen faul), zuverlässig.  


Gibt es etwas, was du zum Schluss den Lesern noch sagen möchtest oder etwas das dir am Herzen liegt?

Lieber Leser, danke, danke, danke, dass es Dich gibt! Denn ohne Dich ware ich niemals so weit gekommen. Es hätte keinen ersten Dark Hope-Roman gegeben, keinen zweiten Dark Hope-Roman und keinen meiner folgenden Romane. Ich könnte nicht meinen Traum leben. Also danke, dass Du meine Romane liest und Freude darin findest. Danke, dass Du mit meinen Charakteren auf die Reise gehst.

Und wenn Du mir einen Gefallen tun möchtest, dann schreibe eine Rezension, wenn du meine Romane liest und erzähle Deinen Freunden davon.  



Ich bedanke mich recht herzlich bei der Autorin Vanessa Sangue für das ausführliche und sehr nette Interview.

Sehr gerne!


Seiten von Autorin Vanessa Sangue



Das große #DarkHopeBT Gewinnspiel 


3 x Platz 1:



  • 2 x eBook Dark Hope 2 - Verbindung des Schicksals + Postkarte Dark Hope 2 +Aufkleber-Set + Lesezeichen Dark Hope 1
  • 1 x eBook Dark Hope 1 - Gebieter der Nacht + Postkarte Dark Hope 2 +Aufkleber-Set + Lesezeichen Dark Hope 1

2 x Platz 2



  • Postkarte Dark Hope 2 + Lesezeichen Dark Hope 1

1 x Platz 3


  • Postkarte Dark Hope 2

Wie man an der Verlosung teilnehmen kann:

  • Um in den Lostopf zu springen, müssen die Teilnehmer die jeweilige Frage auf dem Blog beantworten und mindestens zwei Kommentare im Rahmen der Blogtour hinterlassen haben, für jedes weitere Kommentar gibt es jeweils ein extra Los...

Und hier kommt die Frage: 

New York im Jahr 2024, die die magischen Wesen haben sich der menschlichen Welt offenbart.


  • Wie stellt ihr euch so einen Umbruch oder Outing vor?


Die Regeln und das Kleingedruckte:

Teilnahmebedingungen

  • Gewinnspielteilnahme ab 18 Jahren oder mit Erlaubnis der Erziehungsberechtigten 
  • Versand innerhalb von Deutschland, Österreicht und der Schweiz 
  • Für Verlust auf dem Postweg wird keine Haftung übernommen 
  • Adressermittlung erfolgt nur für das Gewinnspiel, die Adressen werden danach wieder gelöscht 
  • Das Gewinnspiel läuft bis zum 24.01.2016 / 23:59 Uhr
  • Die Gewinner haben nach der Bekanntgabe bis zum 27.1. um 18 Uhr Zeit sich zu melden (sollte sich ein Gewinner nicht melden, wird neu ausgelost) 
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, es erfolgt keine Barauszahlung des Gewinns


Weiter geht es morgen bei:  

Einführung in die Welt der Elementa und Gestaltwandler


weitere Stationen der Blogtour


Tag 6: 14.01.2016 

Tag 7: 15.01.2016

Tag 8: 16.01.2016

Tag 9: 17.01.2016

Tag 10: 18.01.2016

Tag 11: 19.01.2016

Tag 12: 20.01.2016

Letzter Tag / 13: 21.01.2016


Ich wünsche EUCH viel Spaß bei der Blogtour und viel Glück beim Gewinnspiel ☺.

Kommentare:

  1. Hallo,

    Ich denke es würde ein Chaos entstehen : )

    LG Hatice

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hatice,

      schön das du beim Gewinnspiel der #DarkHopeBT mitmachst.

      Ja, da hast du sicherlich Recht, Chaos würde es bestimmt geben.

      LG Svenja

      Löschen
  2. Huhu,

    sicherlich erst einmal unheimlich für die Menschen,


    denn plötzlich zum Beispiel der nette Nachbar vom dem man immer Zucker oder anders sich geliehen hat könnte sich in einen Leoparden verwandeln......empfinde ich persönlich jetzt schon unheimlich und gewöhnungsbedürftig.

    Verwirrung, Unsicherheit, Angst, Spannung, Freude, Interesse ....viele unterschiedliche Gefühle kommen da hoch, denke ich mir. Zumindest geht man dann möglicherweise anderster/besser mit seinem Nachbar/Gegenüber um. Denn man weiß ja nie wer oder was sich noch hinter der Person befindet.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin,

      schön das du beim großen #DarkHopeBT Gewinnspiel bei meinem Blog mitmachst.

      Ja, die ganzen Gefühle und vor allem das Unbekannte wird bei vielen sicher für Verwirrung sorgen und Angst dürfte da ebenfalls eine große Rolle spielen.

      LG Svenja

      Löschen
  3. Guten Morgen,

    also so einen Umbruch stelle ich mich recht chaotisch vor. Plötzlich ist der liebe Nachbar von nebenan ein Gestaltwandler. Ist er dann noch so lieb wie gewohnt oder eher der Natur des Tieres angepasst.
    Wem kann ich dann noch vertrauen und wem nicht?
    Aber ich stelle es mir auch sehr aufregend vor die verschiedenen Arten der Outings mitzuerleben.

    Ganz liebe Grüße
    Sonja
    (Versilia22@aol.de)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,

      da gebe ich dir Recht, so ein Umbruch oder Outing wäre für viele Menschen, mich eingeschlossen total aufregend.

      Liebe Grüße
      Svenja

      Löschen
  4. Hallo,

    viele Menschen würden es wohl gar nicht glauben wollen und andere würden vielleicht einen Nutzen daraus ziehen und diese Wesen fangen um sie für wissenschaftliche Zwecke zu missbrauchen.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hy Sabine,

      erstmal ♡lich Willkommen und ich freue mich das du hergefunden hast und beim großen Gewinnspiel der Blogtour #DarkHope dabei bist.

      Das stimmt wohl, so ein riesiges Ereignis dürfte so manch einer auf dumme Gedanken bringen.

      LG Svenja

      Löschen
  5. Hi :D
    Ich bin gerade durch die Blogtour auf deinen Blog gestoßen! Echt schön! Und ein tolles Interview! Ich bin gleich mal als Leser geblieben!

    Liebe Grüße
    Jessi
    http://in-buechern-leben.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jessi,

      vielen Dank für das Kompliment und ich freue mich natürlich total darüber, auch dich als Leser meines Blogs begrüßen zu dürfen - ♡lich Willkommen bei Lesemappe, ich wünsche dir bei der Blogtour und auf meinem Blog noch viel Spaß.

      Ganz liebe Grüße
      Svenja

      Löschen
  6. Hey, das stelle ich mir total heftig vor. Weil es ja genug Menschen gibt die dann durchdrehen würden.

    Liebe Grüße
    Lara von Lissianna schreibt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lara,
      ja das stimmt wohl leider. Von denen die allem fremdem gegenüber erstmal mit Hass, Gewalt etc reagieren gibt es wirklich genügend.

      Ich freue mich das du bei der XXL-Blogtour dabei bist und am Gewinnspiel teilnimmst, viel Glück und Spaß bei den weiteren Blogstops.

      LG Svenja

      Löschen
  7. Hallo,

    ich kann mir vorstellen, dass dann viele Menschen in Panik ausbrechen werden. Manche würden sich über diese neuen Wesen freuen, aber andere werden wahrscheinlich Hass auf die für sie anders erscheinenden neuen Wesen empfinden. Andere würden, wie schon oben genannt, diese magischen Wesen ausnutzen und untersuchen wollen. Diese verschieden eingestellten Gruppen würden aufeinander treffen und ein ziemliches Chaos anrichten. Ob sich diese Unordnung nach einiger Zeit legen würde, wäre abzuwarten. Obwohl man dies nur hoffen kann...

    LG, Lea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lea,
      schön das du zu mir gefunden hast und beim Gewinnspiel der Dark Hope Blogtour mitmachst.
      Ich kann dir da nur Recht geben, wie ich ja schon erwähnt habe gibt es von diesen mehr als genug.

      LG Svenja

      Löschen
  8. Ein tolles Interview! Das erste Buch hat mir richtig gut gefallen :)

    Zur Frage: So ein Outing stelle ich mir ziemlich schwierig vor. Die meisten Menschen würden in Panik ausbrechen und der Rest würde versuchen, die magischen Wesen zu jagen.

    LG Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Katharina,

      schön das du hier bei mir dabei bist und am Gewinnspiel der XXL- Blogtour von Dark Höhe teilnimmst.
      Ja, leider muss ich da, wie auch schon den anderen auch dir Recht geben.


      Liebe Grüße
      Svenja

      Löschen