20 März 2017

*Rezension* Rat der Neun (#1)- Gezeichnet / von Veronica Roth

Inhalt/Klappentext:  


In einer Galaxie, in der Gewalt und Rache das Leben der Völker beherrschen, besitzt jeder Mensch eine besondere Lebensgabe, eine einzigartige Kraft, die seine Zukunft mitgestaltet. Doch nicht jeder profitiert von seiner Gabe …

Cyra ist die Schwester des brutalen Tyrannen Ryzek. Ihre Lebensgabe bedeutet Schmerz, aber auch Macht – was ihr Bruder gezielt gegen seine Feinde einsetzt. Doch Cyra ist mehr als bloß eine Waffe in Ryzeks Händen: Sie ist stark und viel klüger, als er denkt.

Akos stammt aus einem friedliebenden Volk und steht absolut loyal zu seiner Familie. Als Akos und sein Bruder von Ryzek gefangen genommen werden, trifft er auf Cyra. Er würde alles dafür tun, seinen Bruder zu retten und mit ihm zu fliehen, doch mächtige Feinde stehen ihm im Weg. Akos und Cyra müssen sich entscheiden: sich gegenseitig zu helfen oder zu zerstören …

"Spannender Fantasyroman!"
Bravo Girl! (25.01.2017) 



(Quellen Bild, Klappentext: cbt Verlag
Originaltitel: Carve The Mark
Autor: Veronica Roth
Erschienen: 17.01.2017
Genre: Fantasie, Jugendroman, Sci-Si
Seitenzahl: 608 Seiten
Verleger: cbt Verlag
ISBN: 978-3-570-16498-3
Gebundenes Buch: 19,99€ [D]
weitere Ausgaben: eBook, Hörbuch MP3-CD, Hörbuch Download 

Seite des Verlages

cbt Verlag


Meine Meinung/Fazit: 


Als erstes möchte ich mich für das Rezensionsexemplar, dass mir über das Bloggerportal von cbt zur Verfügung gestellt wurde ♡lich bedanken. 

Kurz erklärt:

Vorweg erst einmal ein ganz herzliches Dankeschön an den cbt Verlag für das Rezensionsexemplar, dass mir zur Verfügung gestellt wurde.

"Rat der neun- Gezeichnet" ist der Auftakt des neuen Zweiteiler von Bestsellerautorin Veronica Roth.
Die beiden Hauptprotagonisten sind der junge Akos und die sechzehn jährige Cyra.
Da ihre Mutter ein Orakel ist, werden
Akos und sein älterer Bruder Eijeh von den verfeindeten Shotet, dem Oberhaupt Noavek und sein treuster Krieger Vas aus ihrer Heimat Thuve entführt. Während ihre kleine Schwester Cisi gerade noch entkommen kann, haben Akos und Eijeh nicht so viel Glück.
Eijeh, der wie seine Mutter ein Orakel ist, soll für die Noavek Familie auf ihren Planetenraubzügen die Zukunft vorhersehen um so einer eventuellen Gefahr trotzen zu können und weil die Noavek alle Planeten beherrschen wollen. Auch die Kinder des Shotet Herrschers, Ryzek und Cyra Noavek haben wie Eijeh, Akos und einige andere auch, eine besondere Gabe, die mehr oder weniger ausgeprägt sein kann.
Akos ist der einzige, der wegen seiner Gabe Cyra anfassen und sie von ihren Schmerzen befreien kann. Denn allein eine Berührung von Cyra tötet schon, doch sie selbst bekommt dadurch unvorstellbare Schmerzen. Akos wird auf Grund seiner Gabe, als der persönliche Leibwächter und Bedienstete, oder eher Gefangener-Bedienstete von Cyra.
Nach und nach merkt auch Akos, dass selbst Cyra nur dass Werkzeug ihres grausamen Bruders Ryzek ist. Um seinen Bruder Eijeh zu retten, geht er auf ein Bündnis mit Cyra ein, die beiden lernen sich auf eine völlig neue Art und mit neuer Sichtweise kennen.
Wird es Akos gelingen seinen Bruder Eijeh zu retten? Oder ist schon alle Hoffnung für ihn verloren? Denn Ryzek setzt bei Eijeh seine Gabe ein und Eijeh entfernt sich immer mehr von Akos , auch seine Persönlichkeit gleicht immer mehr Ryzek.
Und was ist mit Cyra? Wird sie noch weiter das (mörderische) Werkzeug ihres Bruders sein?
Ich könnte euch ja noch weitere Details erzählen, allerdings möchte ich euch euren eigenen Lesespaß bei dem ersten Teil der Dilogie von "Rat der neun - Gezeichnet" der Bestsellerautorin Veronica Roth

Meine Meinung:
Ich fange heute mal wieder mit dem Cover an. Das Cover, fällt einem auch direkt ins Auge und ist ein, wie ich finde absoluter Blickfang. Obwohl das Hardcover eher unscheinbar und unspektakulär scheint, so hat es doch sofort meine Aufmerksamkeit gehabt. Man möchte direkt wissen um was es in dem Buch "Rat der Neun-Gezeichnet" geht.

Nun also zu meiner Meinung.
Ich muss sagen, dass ich mich schon so richtig darauf gefreut habe und umso mehr noch, als ich es endlich in der Hand halten durfte. Ich konnte es gar nicht erwarten mit dem lesen zu beginnen.
Ich muss schon sagen, ich fand den ganzen Aufbau der Geschichte in seiner Vielfältigkeit ziemlich beeindruckend. Es handelt ja nicht nur von einer Welt, sonder gleich von einer Galaxie mit mehreren Planeten. Ich brauchte am Anfang zwar etwas Zeit um mich in dieser komplexen Galaxie, den vielen verschiedenen Bräuchen, den Gaben und ihre Wirkung zu anderen etc zurechtzufind1en, wurde dann aber fast zu einem Teil der Geschichte.
Zu Beginn und als die Charaktere vorgestellt werden hatte ich doch etwas zu kämpfen um alles behalten zu können, es war insgesamt schon recht viel Input. Allerdings dann genau diese Entwicklung der Charaktere so verfolgen und zu sehen bzw zu lesen, hat mir persönlich dann doch gefallen und Spaß gemacht. Gerade die Entwicklung der weiblichen (Haupt-)Protagonistin Cyra..... und hier möchte ich nun nichts vorwegzunehmen, war für mich zwar nicht so überraschend, doch alleine ihre Entwicklung und Entscheidungen mitzuerleben -hat wie ich finde Veronica Roth mir als Leser gut vermitteln können.
Auch habe ich gerade was die Atmosphäre betrifft ein großes Lob an die Autorin. Ich sehe noch immer die Bilder der Arena, als Cyra von ihrem Bruder Ryzek diese unglaubliche und abscheuliche Strafe bekommt. Für einen Moment dachte ich schon..... oh mn - puh.
Mir hat aufjedenfall gefallen wie die Autorin uns Leser gerade in diser Geschichte uns vor Augen führt, dass man manchmal etwas wagen muss. Oder aber, dass man sich auch bei gewissen Dingen, sich eben entscheiden muss, auch wenn es gegen die eigene Familie ist und mit den Konsequenzen Leben muss.
Ebenso wie Cyra hat mir auch der männliche (Haupt-)Protagonist Akos gefalen, der anfangs nur um eine Fluchtmöglichkeit für sich und seinen Bruder ein Bündnis mit Cyra eingeht. Doch auch Akos merkt schnell, dass selbst Cyra eine (Gefangene) und das Werkzeug ihres grausamen Bruders ist.

Faazit:
Autorin Veronica Roth hat mit dem Einstieg des ersten Teils ihrer Dilogie "Rat der Neun-Gezeichnet" ein beeindruckendes und vielfältiges Universum geschaffen. Die Geschichte bietet aufjedenfall viel Lesespaß und hat mir zumindest schon Lust auf mehr gemacht. 
Von mir gibt es für diesen umfangreichen Einstieg - 4 von 5 Bücher.


Kauf- und Leseempfehlung: Für Fans von Veronica Roth ein absolutes Muss, aber auch für jeden anderen ein paar schöne Lesestunden.

Zur Leseprobe KLICK auf den Link.


(Quelle Cover,Klappentext/Inhalt,Leseprobe: cbt)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen